Seminar "Die Tiefe der Bewegung - Methoden der Körper- und Achtsamkeitsschulung" am 14./15. März 2015 in Bad Endorf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vor langer Zeit entstanden im zentralasiatischen Raum Bewegungsformen, die in verschiedenen Traditionen des Schamanismus und Sufismus bewahrt und weiter-entwickelt wurden. An diesem Wochenende unterrichten wir zwei grundlegende Formen, die sich gegenseitig gut ergänzen: Morgenwind und Life Continuum.

Alle Infos als pdf-Flyer - zur Anmeldung

 

Zahrir – Morgenwind: Körperübungen und Meditationen der Derwische aus Zentralasien

»Morgenwind« (altarabisch: "Zahrir") ist eine alte Bewegungsform aus Zentralasien, die Jahrhunderte lang geheim gehalten wurde. Seit einigen Jahren wird sie wieder öffentlich gelehrt und sowohl von Tänzern und Schauspielern als auch von Menschen in heilenden Berufen als persönliche Übungsform genutzt. »Morgenwind« besteht aus einer Reihe von sanften Bewegungen, die teilweise dem Yoga und dem Qigong ähneln und den Körper beleben und durcharbeiten und gleichzeitig Verspannungen entgegenwirken.

  • Koordination und Geschmeidigkeit verbessern sich
  • Atem und Stimme werden geschult
  • die Muskeln, das Knochengerüst und die inneren Organe werden gestärkt
  • die drei Kraftzentren des Körpers werden bewusst gemacht.

»Morgenwind« wurde an die Bedürfnisse der heutigen Zeit angepasst, sodass man die Übungsfolge für das tägliche eigene Training nutzen kann. Schon das regelmäßige Üben einzelner Sequenzen der gesamten Form fördert Entspannung, Lösung von Blockaden und Vitalisierung des Körpers auf harmonische Weise.

Dschism al Hay – Raum des Lebens: Meditation in Bewegung

Im Sufismus gibt es eine aus Zentralasien überlieferte Bewegungsform, die sich »Raum des Lebens« (altarabisch: »Dschism al Hay«) nennt. Diese aus 2 x 9 Schritten bestehende kurze Sequenz ist einfach zu lernen und kann zu jeder Zeit an fast jedem Ort geübt werden.

»Raum des Lebens« ist Meditation in Bewegung. Sie stimuliert die inneren Organe und das Drüsensystem, macht die natürliche Aufrichtung des Körpers bewusst erfahrbar und verbessert Koordination und Geschmeidigkeit.

Was ist unser persönlicher Raum des Lebens? Vergangenheit, Zukunft, Entscheidungen, Abschied, neue Impulse. Die Form »Raum des Lebens« führt in den gegenwärtigen Augenblick, in dem unser Körper in der Bewegung zu Zentrierung, Gelassenheit und Integration aller Anteile finden kann.