Seminarreise 2009 - vom Baikalsee in die Mongolei

Seminarreise 2009 - vom Baikalsee in die Mongolei

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eine sufische Reise auf den Spuren von Schamanen und Buddhas

baikalsee_1baikalsee_2

Mitten in Sibirien, in der russischen Republik Buriatien, zwischen Steppe und Taiga, erstreckt sich der Baikalsee über eine Länge von mehr als 600 km. Man nennt ihn "heiliges Meer", "Brunnen des Planeten", "Perle Sibiriens" - der Baikal ist der größte, der tiefste und der älteste See der Erde.

Ausgangspunkt unserer Reise ist Irkutsk, die als die schönste Stadt Sibiriens bezeichnet wird. Von hier aus besuchen wir die "Sonneninsel" Olchon im Baikalsee und die südöstlich gelegene Stadt Ulan-Ude. Wir werden den heiligen Berg Chelsana, einen schamanischen Ort, erkunden und für zwei Tage Unterkunft in einem buddhistischen Tempel finden, bevor wir in die Mongolei weiter reisen. Die Mongolei ist ein weites Land, etwa 4-mal so groß wie Deutschland, mit nur 2,5 Millionen Einwohnern. Hier verbinden sich mystische Tradition mit kultureller Vielfalt, die durch eine ursprüngliche und mächtige Natur geprägt ist. Wir werden die faszinierende Kultur der Steppennomaden kennen lernen, deren berühmte Gastfreundlichkeit und den urtümlichen Kehlkopfgesang zur Melodie der klassischen "Pferdekopfgeige".

Wichtige Stationen in der Mongolei sind die Hauptstadt Ulan Bator und Karakorum, die ehemalige Hauptstadt des von Dschingis Khan gegründeten Mongolenreichs, im Tal des Flusses Orchon gelegen.

Wir reisen per Bahn, in Kleinbussen und Jeeps, nächtigen in Klöstern, Tempeln, Gasthäusern und Jurten. Unsere Reise ist eine moderne Karawane der Erfahrung und des Lernens.

Da der asiatische Teil Russlands und die Mongolei touristisch noch wenig erschlossen sind, müssen Abstriche an Komfort und genau festgelegter Programmplanung gemacht werden; vieles wird spontan vor Ort entstehen. Einige der Begegnungen im Lande werden sehr intensiv sein und weit darüber hinaus gehen, was ein Tourist in der Regel erleben kann.

Die Reise baut auf die Selbstverantwortung der Teilnehmer. Alle Kosten, sofern sie nicht im Voraus bezahlt werden müssen, entstehen vor Ort. Jeder Teilnehmer ist für sich selbst zuständig und zahlt in Gemeinschaftskassen für Transport, Übernachtung etc. ein.

Kosten:

Etwa 1200 EUR für Transporte und Übernachtungen vor Ort
900 EUR Flug von Deutschland nach Irkutsk in der russischen Föderation
und von Ulan Bator zurück nach Deutschland
800 EUR Seminarkosten

Treffpunkt und Beginn der Reise: 21. Mai in Irkutsk.
Ende der Reise: 11. Juni in Ulan Bator.

Die Gabelflüge müssen selbst organisiert werden. Unterkunft und alles weitere vor Ort wird von uns bzw. gemeinsam organisiert.
Für Russland und die Mongolei sind Touristenvisa notwendig, die problemlos über eine Visaagentur beschafft werden können.